Über uns
27.12.2018

Her mit dem Glück!

Der Jahreswechsel steht vor der Tür und wenn Sie mögen, können Sie sich den Übergang etwas versüßen. Denn kaum dass sich Weckmänner, Stollen und Co am 24.12. verabschiedet haben, geht es in der Backstube weiter mit unserem Neujahrsgebäck:

Unsere beliebten Bio-Neujährchen, ein aus Butterhefeteig bestehendes Gebäck, werden traditionell zum Jahreswechsel gebacken. Sie gelten als Glücksbringer und werden verschenkt oder gemeinsam verzehrt. Die vier Kringel symbolisieren übrigens die vier Jahreszeiten. Gleiches gilt für die Bio-Jahressonne, eine enge Verwandte unserer Neujährchen. Mit ihren insgesamt 12 Kringeln soll sie für 12 glückliche Monate sorgen - zur Zierde wurde noch ein Glückscent eingebacken. Warum spricht man eigentlich vom Glückscent? Euro-Cent-Münzen bestehen auch heute noch zu einem recht hohen Prozentsatz aus Kupfer und dieses, so der alte Volksglaube, löst allen bösen Zauber. Und wenn man ihn nun verschenkt, den Glückscent, wünscht man dem Empfänger, dass ihm niemals das Geld ausgehen möge.

Aber es gibt da auch noch die Marzipanschweinchen, die im doppelten Sinne süßen Glücksbringer. Hergestellt werden sie von den Konditorei-Spezialisten aus der Bochumer Bäckerei Naber - und zwar in reiner Handarbeit. Bereits Kinder kennen das Schwein(chen) als Symbol für Glück. Doch woher kommt dieser Brauch? Das Schwein war einst ein Zeichen für Wohlstand und Reichtum, denn ein Schwein zu haben bedeutete in Zeiten, in denen man meist nicht viel zu Essen hatte, gut versorgt zu sein. Glücklich konnten sich also die Menschen schätzen, die ein Schwein hatten. Daher entstand dann auch die Redewendung "Schwein haben" im Sinne von "Glück haben".

 

In vielen Regionen, besonders bei uns im Rheinland, scheint es eine geheimnisvolle Verbindung zwischen der Jahreswende und fettgebackenen Leckereien zu geben. Man könnte meinen, dass ein Silvesterfest ohne dergleichen Unglück heraufbeschwören würde. Also tun wir etwas für Ihr Glück, statt nur auf den Schornsteinfeger zu warten: wir empfehlen z.B. unsere köstlichen Berliner Ballen: Ob klassisch mit Fruchtkonfitüre-Füllung oder fruchtig-herb mit Orangen, ob schokoladig mit Nougat oder „beschwipst“ mit Eierlikörfüllung – immer wieder ein Vergnügen. Zwar ist der Berliner kein Glücksbringer im eigentlichen Sinne, aber dennoch wird Ihnen das Glück zumindest für den Moment des Genießens zur Seite stehen... Also: reinbeißen und mmmmh!

Außerdem im Programm: Mutzenmandeln – feines Gebäck aus Mürbeteig, mit extra vielen gehackten Mandeln. Der Teig wird mit kleinen Löffeln zu länglichen Tropfen („Mandeln“) geformt, in siedendem Fett schwimmend ausgebacken und anschließend mit Zimtzucker bestreut. Dieser gehaltvolle Genuss soll Kraft für die Herausforderungen des neuen Jahres geben.

Für welche dieser Spezialitäten Sie sich auch entscheiden – das gesamte Team von Ihr Bäcker Schüren wünscht guten Appetit und viel Glück für 2019.

Ihr Bäcker Schüren
Mühlenbachweg 9
40724 Hilden
Tel.: 02103 / 2017-0
Fax: 02103 / 2017-20
Besuchen Sie uns für Aktuelles auch auf unseren Social Media-Kanälen.
Ihr Bäcker Schüren
Mühlenbachweg 9
40724 Hilden
Tel.: 02103 / 2017-0
Fax: 02103 / 2017-29
Kontaktformular
*Pflichtfelder
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Wir haben noch
Freie ...

Wir haben noch

Freie Stellen!





Jetzt bewerben

Wir haben noch freie Stellen!
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.

Nach oben